Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

05.12.17 09:01 Alter: 1 Jahre

Gleichstellungspreis an Dagmar Rebeck, Masterstudentin E-Technik, verliehen

Von: Britta Billert

Dagmar Rebeck, Prof. Dr. Rita Spatz

Am 22.11.2017 wurde im Rahmen der feierlichen Prämierung hervorragender Abschlussarbeiten auch die Gewinnerin des diesjährigen Gleichstellungspreises, Frau Dagmar Rebeck, geehrt.

Frau Rebeck, die Elektrotechnik mit Vertiefung Medizintechnik studierte, ist für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung eines Stresslabors an der Hochschule verantwortlich. Das Labor bietet die Möglichkeit, Probanden abgeschirmt von äußeren Einflüssen Stressfaktoren auszusetzen und dadurch eine gute Reliabilität der Studien zu gewährleisten. Der weitgehend automatisierte Versuchsablauf verringert die Fehlerquote bei der Versuchsdurchführung und ermöglicht eine zuverlässige technische Auswertung.

Neben der hervorragenden Note der Masterthesis kamen auch die Belastung durch eine Pflegetätigkeit und Zeiten der Kindererziehung bei der Beurteilung zum Tragen.

Überreicht wurde die Urkunde und der symbolische Scheck über 1.500,- € von der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule, Prof. Dr. Rita Spatz, die der Preisträgerin ganz herzlich gratulierte.


Sarah Ulbert, 15. Januar 2015