Zugriffspfad / Path

Hauptnavigation / Main Navigation

LWT-Labor für Werkstofftechnologie

Im Labor für Werkstofftechnologie bilden wir Studierende des Fachbereiches Technik im Umgang mit metallischen Werkstoffen und Kunststoffen aus. Darüber hinaus entwickeln wir Strategien wie bei Schadensanalysen vorzugehen ist. Für die Ausbildung der Studierenden sowie für die Abwicklung von Forschungsprojekten stehen zahlreiche Prüfmöglichkeiten zur Verfügung.

  • Spektralanalyse von metallischen Bauteilen
  • Wärmebehandlungsöfen
  • Metallografische Präparation
  • Lichtmikroskopie
  • Härteprüfung nach Vickers
  • Shore-Härteprüfung
  • Zugprüfung von Metallen und Kunststoffen
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Korrosionsuntersuchungen
  • Schweißen und Kleben von Metallen und Kunststoffen (mit allen gängigen Verfahren)
  • Ausbildung an einem Schweißroboter
  • Schweißnahtbewertung nach EN 5817 (visuell sowie bei Durchstrahlungsaufnahmen)
  • Farbeindringprüfung
  • Magnetpulverprüfung
  • Ultraschallprüfung von Metallen und Kunststoffen
  • Schallemissionsprüfung
  • Bestimmung des Faservolumengehaltes von Faserverbundwerkstoffen (Veraschung und Lichtmikroskopie)
  • Röntgenografische Bestimmung von Gitterkonstanten
  • Identifikation von Kunststoffen

 

 

Hanka Walter,  4. August 2017

Kontakt

Fachrichtung Maschinenbau
und Fahrzeugtechnik

Schneidershof
54293 Trier

Tel.: 0651/8103-360
Fax: 0651/8103-377
Gebäude A/ Raum A 10

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Peter Böhm

Mail: peter.böhm(at)hochschule-trier.de
Tel.: +49 (651) 8103 - 383
Fax: +49 (651) 8103 - 377